8. Juli 2018, 17 Uhr, evangelische Stadtkirche Dillenburg

Karl Peter Chilla

  • Juan Cabanilles: (1644 - 1712)
    Batalla Imperial I
  • Johann Sebastian Bach: (1685 - 1750)
    Concerto III – Allegro
    Orgelkonzert a-Moll – Allegro
  • Karl-Peter Chilla: (2018)
    Fukushima op. 45

    (Eine Programmmusik über die Nuklearkatastrophe von 2011
    mit Variationen über die japanische Nationalhymne)

  • Gabriel Fauré: (1845 – 1924)
    Cantique de Jean Racine
  • Ernst Wilh. Wolf: (1732 - 1792)
    Allegro di molto F-Dur

Vita

Karl-Peter Chilla wirkte als Kantor in Berlin, Bremen und von 1982 – 2014 als Propsteikantor in Dillenburg.

Dozent für Kinder- und Schulchorleitung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Frankfurt/M.

Sein "Handbuch der Kinderchorleitung" gehört zu den Standardwerken in diesem Bereich.

Im Chorbereich hat Chilla bei mehreren Verlagen Sammlungen mit leicht singbaren eigenen Kompositionen und Bearbeitungen bekannter Chorwerke herausgegeben.

Als Auszeichnung für langjährige hervorragende künstlerische Leistungen in der Chorleitung wurde ihm im Jahr 2002 der Titel "Chordirektor der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Chorverbände" (ADC) verliehen.

Seine im Strube- und Bärenreiter-Verlag erschienenen Orgelsammlungen mit Werken aus Barock, Klassik und Romantik bieten ein umfassendes Angebot an leicht spielbarer und z. T. wieder entdeckter Literatur.

Vorsitzender der "Philipp-Reich-Chorstiftung".